Perfekt unperfekt – Ein Sonnenaufgang ohne Sonne

Schon seit ich klein bin, male ich mir vor einem Ereignis, einem besonderen Tag, einem Urlaub, einem Treffen oder Ausflug ganz genau aus, wie es werden wird. Ich überlege, wie es ablaufen könnte, was auf mich zukommt und male mir in Gedanken alles ganz genau aus. Dass das nicht immer gut ist, weil man dann schnell enttäuscht ist, wenn es anders kommt, ist mir klar. … Perfekt unperfekt – Ein Sonnenaufgang ohne Sonne weiterlesen

Back on track

„Wilkommen zurück“ an alle, die schon vorher dabei waren, und „Hallo“ an diejenigen die das erste Mal hier vorbeischauen! Nach Inkrafttreten der neuen Datenschutzverordnung und dem damit verbundenen ersten großen Schreck vor dem Unbekannten und diesen vielen vermeintlichen rechtlichen Stolpersteinen, habe ich mir Zeit genommen und an einer dementsprechend angepassten Version für meinen Blog gearbeitet. Nachdem ich viel gelesen und hier geändert habe, fühle ich … Back on track weiterlesen

Zu den Schrammsteinaussichten

Da bin ich wieder! Letzten Freitag wurden mal wieder die Wanderschuhe geschnürt und es ging los ins Elbsandsteingebirge. Dadurch, dass ich in den letzten Wochen und Monaten so viel unterwegs war, fällt es mir immer schwerer, neue Routen und spannende Wege zu finden, die ich noch nicht kenne – auch wenn das Elbsandsteingebirge davon eigentlich wirklich genug zu bieten hat! Ich entschied mich – auch … Zu den Schrammsteinaussichten weiterlesen

Die steinerne Jungfer der Sächsischen Schweiz

„Der Tradition nach aber ist die steinerne Jungfer das immerwährende Mahnmal eines Strafgerichts, nach welchem es geschehen seyn soll, daß eine Mutter ihre Tochter Sonntags habe heißen in die Kirche gehen, die Tochter aber sey währender Kirche auf den Pfaffstein in die Heydelbeere gegangen, und als sie die Mutter daselbst angetroffen, habe sie die Tochter im Zorn verwünschet, daß sie müsse auf der Stelle zum … Die steinerne Jungfer der Sächsischen Schweiz weiterlesen

Über atemberaubende Höhen und durch wilde Schluchten

Verwunschene kleine Wege entlang an einem zwischen Felsen, Farnen und alten Bäumen hindurch strömenden Flusses. Steile Felswände, die über einem empor ragen, während man lautlos mit einem kleinen Boot über das Wasser gleitet. Das kommt mir in den Sinn, wenn ich an die Edmundsklamm denke. Die schmale Felsenschlucht in der Nähe von Hrensko im Böhmischen Teil des Elbsandsteingebirges wird wohl schon seit der Spätromantik vermehrt … Über atemberaubende Höhen und durch wilde Schluchten weiterlesen

Zum Feierabend auf den Lilienstein

Seit Montag läuft das neue Semester und nach drei Tagen in der Uni, hatte ich mir am Mittwoch vorgenommen, nachmittags als Ausgleich mal wieder eine Wanderung zu machen. Das Wetter war außerdem wirklich traumhaft und so warm, dass ich gar keine andere Wahl hatte! Morgens bin ich also schon mit gepacktem Rucksack in die Uni gefahren, war anschließend einige Stunden arbeiten und machte mich dann … Zum Feierabend auf den Lilienstein weiterlesen

Sonnenaufgangswanderung

Am Freitag war es mal wieder Zeit. Der Rucksack wurde gepackt, der obligatorische Smoothie kaltgestellt und der Wecker auf 04:00 Uhr programmiert… es war mal wieder Zeit für einen Sonnenaufgang im Elbsandsteingebirge. Um 6:30 Uhr sollte die Sonne in Rathen aufgehen, also fuhr ich zusammen mit einer Freundin um 05:00 Uhr mit der Bahn in Dresden los, um rechtzeitig dort zu sein. Denn wir wollten … Sonnenaufgangswanderung weiterlesen

Endlich mal zur Idagrotte

Schon als ich angefangen habe, mich mehr mit dem Wandern durch die Sächsische Schweiz zu beschäftigen, wollte ich unbedingt auch mal zur Idagrotte am Frienstein. Die große Kluft- und Schichtfugenhöhle, die man nur über einen schmalen Felsweg erreichen kann, wurde im Mittelalter wohl als Wohnraum verwendet und ich habe so viele tolle Bilder von dort gesehen, dass ich dachte: „Da muss ich auch hin!“ Also … Endlich mal zur Idagrotte weiterlesen

Schneewanderung ab Schmilka

Es ist Mitte März und seit bestimmt fünf Tagen liegt hier nun wieder Schnee…! Als ich gestern losgestapft bin, konnte ich mir kaum vorstellen, dass ich letzte Woche noch nur in Sweahshirt in der Sonne auf dem Rauenstein saß. Aber gut, eine (hoffentlich) letzte Winterwanderung im Schnee hat ja auch ihren Reiz. Also habe ich meinen freien Tag gestern genutzt und bin mit Handschuhen und … Schneewanderung ab Schmilka weiterlesen

Verliebt in den Rauenstein

Manche von euch haben es vielleicht schon bei Instagram gesehen: vorgestern habe ich wieder meine Wanderschuhe geschnürt und bin losgestiefelt. Der Wetterbericht hatte für Donnerstag bestes Wetter angesagt und das wollte ich ausnutzen, bevor die Kaltfront uns jetzt am Wochenende nochmal erwischt (dieser erneute Wintereinbruch ist völlig unnötig, wenn ihr mich fragt. Ich war schon auf Frühling eingestellt!). Ich bin also mit dem Zug bis … Verliebt in den Rauenstein weiterlesen