Diagnose Fernweh

Fernweh… was ist das eigentlich? Die Sehnsucht danach, die Welt zu sehen? Neue Orte zu Endecken? Zu Reisen? Für einen Moment dem Alltag zu entfliehen und irgendwo an einem schönen Ort die Seele baumeln zu lassen. Ja, all das beschreibt irgendwie Fernweh.

Das Reisen empfinde ich dabei nicht nur als Auszeit und Abenteuer, sondern auch als Möglichkeit, meinen Horizont zu erweitern. Andere Orte, Menschen, Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen und sich damit auseinander zusetzen. Sich bewusst zu werden, wie Menschen auf der ganzen Welt leben und wie ähnlich wir alle uns trotz mancher Unterschiede sind. Zu erkennen, wie wundervoll diese Welt ist und welches Glück wir haben, ein Teil davon zu sein.

Für mich bedeutet Fernweh aber nicht immer nur das Reisen in weitentfernte Länder. Auch das Kennenlernen des eigenen Landes oder der direkten Umgebung spielen für mich dabei eine Rolle. Und so kann auch der Wochenendtrip in die Alpen oder an die Ostsee und sogar der Sonntagsausflug in die Heide oder an den See das Fernweh stillen und eine kleine Reise sein.

Überall gibt es so viele tolle und interessante Orte, Menschen und Landschaften und das Bewusstsein dafür ist meiner Meinung nach so wichtig, um für alles ein wenig achtsamer zu werden und diese Welt wertzuschätzen. Denn sie ist unglaublicher als wir alle zusammen.

Hier geht es zu den verschiedenen Beiträgen zum Thema Reisen:

Rund um das Mittelmeer

Südengland

Deutsche und Österreichische Alpen