Die steinerne Jungfer der Sächsischen Schweiz

„Der Tradition nach aber ist die steinerne Jungfer das immerwährende Mahnmal eines Strafgerichts, nach welchem es geschehen seyn soll, daß eine Mutter ihre Tochter Sonntags habe heißen in die Kirche gehen, die Tochter aber sey währender Kirche auf den Pfaffstein in die Heydelbeere gegangen, und als sie die Mutter daselbst angetroffen, habe sie die Tochter im Zorn verwünschet, daß sie müsse auf der Stelle zum … Die steinerne Jungfer der Sächsischen Schweiz weiterlesen

Über atemberaubende Höhen und durch wilde Schluchten

Verwunschene kleine Wege entlang an einem zwischen Felsen, Farnen und alten Bäumen hindurch strömenden Flusses. Steile Felswände, die über einem empor ragen, während man lautlos mit einem kleinen Boot über das Wasser gleitet. Das kommt mir in den Sinn, wenn ich an die Edmundsklamm denke. Die schmale Felsenschlucht in der Nähe von Hrensko im Böhmischen Teil des Elbsandsteingebirges wird wohl schon seit der Spätromantik vermehrt … Über atemberaubende Höhen und durch wilde Schluchten weiterlesen

Wandern an der italienischen Küste

Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, Wind weht einem um die Nase, weit unter einem zerschellen die Wellen an den schroffen Felsen und der Blick schweift von einem kleinen italienischen Dorf an der Felskante über das weite, türkisblaue Meer. Ungefähr so muss man sich den Ausblick bei einer Wanderung an den Cinque Terre in Italien vorstellen. Ich bin mehr durch Zufall auf diese Gegend gestoßen. … Wandern an der italienischen Küste weiterlesen

Warum nicht immer alles klappen muss

Kennt ihr diese Tage, an denen einfach nichts klappen will? An denen es sich anfühlt als wäre man vom Pech verfolgt? An denen nichts so laufen will wie geplant? Zum Verzweifeln! Kürzlich war wieder so ein Tag und ich habe mich gefragt, ob sich die Unglücke dann tatsächlich häufen oder ob wir sie nur mehr wahrnehmen. Meine liebe Freundin Sophie kam für anderthalb Tage aus … Warum nicht immer alles klappen muss weiterlesen

Ich packe meinen Rucksack…

[Werbung | unbezahlt | da Produktnennung] …und nehme gar nicht so viel mit! Ich wurde nun schon von einigen hier oder auf Instagram gefragt, was ich denn alles mitnehme, wenn ich wandern gehe, was für eine Kamera ich habe, wo ich mein Stativ verstaue und und und. Hier nun also mal ein paar Antworten! Eigentlich nehme ich nicht viel mit – finde ich… Obwohl mich … Ich packe meinen Rucksack… weiterlesen

Über das Alleine-Wandern

Oft höre ich Sätze wie: „Was? Du gehst alleine wandern? Das würde ich ja nicht machen.“ oder „Und du bist wirklich manchmal ganz alleine unterwegs? Hast du dann keine Angst?“ Würde man mich das auch fragen, wenn ich ein Mann wäre? Würden andere sich dann auch wundern, wenn ich davon erzähle, dass ich gestern wieder alleine eine Tour durchs Elbsandsteingebirge gemacht habe? Fragt man Männer … Über das Alleine-Wandern weiterlesen

Zum Feierabend auf den Lilienstein

Seit Montag läuft das neue Semester und nach drei Tagen in der Uni, hatte ich mir am Mittwoch vorgenommen, nachmittags als Ausgleich mal wieder eine Wanderung zu machen. Das Wetter war außerdem wirklich traumhaft und so warm, dass ich gar keine andere Wahl hatte! Morgens bin ich also schon mit gepacktem Rucksack in die Uni gefahren, war anschließend einige Stunden arbeiten und machte mich dann … Zum Feierabend auf den Lilienstein weiterlesen

Sonnenaufgangswanderung

Am Freitag war es mal wieder Zeit. Der Rucksack wurde gepackt, der obligatorische Smoothie kaltgestellt und der Wecker auf 04:00 Uhr programmiert… es war mal wieder Zeit für einen Sonnenaufgang im Elbsandsteingebirge. Um 6:30 Uhr sollte die Sonne in Rathen aufgehen, also fuhr ich zusammen mit einer Freundin um 05:00 Uhr mit der Bahn in Dresden los, um rechtzeitig dort zu sein. Denn wir wollten … Sonnenaufgangswanderung weiterlesen

In und um Dresden: Der Lugturm

Wir haben heute eine kleine Osterwanderung gemacht. Ich wusste vorher nicht wohin, ich wusste nicht, wo wir entlang laufen würden und ich kannte unser Ziel nicht. Ich bin einfach mitgestiefelt und habe mich überraschen lassen. Und es war wirklich eine schöne Überaschung! Wir sind am Lockwitzer Frosch in Dresden-Lockwitz gestartet. Dieses alte Wetterhäuschen wurde 1913 erbaut, nach dem Hochwasser dann 2004 restauriert und informiert nun … In und um Dresden: Der Lugturm weiterlesen